Deutsche Partei formiert sich in Schleswig-Holstein

Heute am 22. August 2021 war es soweit! Die Deutsche Partei formiert sich in Schleswig-Holstein neu und gründete den Landesverband der Deutschen Partei in Schleswig-Holstein.

Nachdem sich mehrere Idealisten zusammengefunden hatten wurde beschlossen den Landesverband zu gründen. Heute um 14. Uhr war es soweit. Ralf Schmalle, jetziger stellv. Landesvorsitzender, eröffnete die Veranstaltung mit einer Eröffnungsrede. Dabei wurde die politische Situation in Schleswig-Holstein kritisch betrachtet und erläutert. Zum Vorsitzenden wurde Herr Jürgen Izdebski gewählt. Weiterhin wurde ein Landesschatzmeister gewählt und Beisitzer.

Nach der Beendigung der Wahlvorgänge hielt Herr Izdebski sein Schlusswort, in dem er nochmals bekräftigte, die Deutsche Partei in Schleswig-Holstein nach ihren Grundsätzen zu führen. Weiterhin führte er aus, dass die Deutsche Partei einen konservativen, nationalen, freiheitlichen, sozialen und marktwirtschaftlichen Kurs in Schleswig-Holstein fahren wird.

Die Deutsche Partei wird in Schleswig-Holstein für die Gemeinschaft aller europäischen Völker, bei Bewahrung der nationalen Identität und Selbstbestimmung einsetzen.

Weiterhin wurde festgelegt, dass die Politik der Deutschen Partei vorrangig und in erster Linie dem deutschen Volk zu Gute kommen soll. Corona, Flutkatastrophe, Afghanistan und sonstige politische Fehlentscheidungen auf Bundesebene sind unverzeihlich. Der Masseneinwanderung ist auch in Schleswig-Holstein Einhalt zu gebieten, da in Schleswig-Holstein bislang 50.000 abschiebepflichteige Ausländer leben, die erstmal wieder in ihre Heimatländer zurückgeführt werden müssen.

Die Deutsche Partei wird sich für den Erhalt christlicher Werte und Traditionen einsetzen. Künftig werden Themen wie, Corona, Wirtschaft, Infrastruktur, Familie, Bildung und Ausbildung, Arbeitsmarkt, Migrationspolitik  usw. den politischen Kurs der Deutschen Partei in Schleswig-Holstein bestimmen.

Wer uns auf diesem Weg unterstützen will, der kann sich gerne bei uns melden.

Ralf Schmalle (stellv. Landesvorsitzender)

DIE GRÜNEN – Jetzt die Zukunft wählen

Jetzt die Zukunft wählen: oder wir starten in der schönen Neuen Welt und landen in der Welt Orwells von 1984.

Aus der Konsum, Brot und Spiele-Welt, wird die Welt der Verknappung, Zuteilung und Unterdrückung. Durch eine genormte Sprache werden die Gedanken ausgerichtet, Verhaltensweisen sind determiniert.

Was erwartet uns nach der Bundestagswahl? Ganz gleich ob die CDU oder die SPD gewinnt, DIE GRÜNEN sind immer dabei, d.h. DIE GRÜNEN werden weiterhin den Kurs bestimmen wohin die Reise geht . Ganz gleich ob Laschet oder Scholz; Analena wirft das Stöckchen und Laschet oder Scholz apportiert. Die Führungen von CDU und SPD kommen aus der Nummer nicht mehr raus und drehen sich wie die Derwisch Tänzer im Kreis um Eurorettung, Klimahysterie, unkontrollierte Zuwanderung, Genderirrsinn, Islamismus und Kampf gegen Rechts. Sie sind zum Spielball zwischen Grünen, den links-grünen Medien und von außen gesteuerten NGOs geworden.

Die Reiseroute der GRÜNEN ist schnell aufgezählt:

* Mehr ineffiziente Windräder, die teuer und umweltunfreundlich sind. Für die gleiche Leistung eines Kohlekraftwerkes benötigt eine Windkraftanlage ca. die 10-fache Fläche.

* Schließung aller Atom/Kohle/Gas-Kraftwerke, dadurch würde man die Grundlastsicherheit verlieren, also muß man konventionelle Kraftwerke parallel zu den „alternativen Kraftwerken“ halten, die dann oft stillstehen, aber Kosten verursachen.

* Durch Wind/Solar/Wasser-Kraftwerke und durch Öko-Wasserstoff erhöht sich der Strompreis auf über 1 € /kWh

* Durch Zwang zur teuren Elektromobilität wird die Automobilindustrie inkl. der Zulieferer stranguliert.

* Fahrverbote und Fahrbehinderungen des Automobilverkehrs ist ein Lieblingskind der GRÜNEN.

* Regulierung des Stromverbrauches durch Erhöhung der Gebühren wenn ein bestimmtes Limit überschritten wird.

* Drastische Erhöhung der Fleischpreise. Die Ärmeren werden keins mehr essen können.

* Verbot vom Bau neuer Eigenheimen, dafür massenhaft billige Plattenbauten, die allerdings dann begrünt werde sollen.

* Zwangsweise Einführung der Gendersprache, wer nicht mitmacht verliert seinen Job. Anträge in nicht gegenderter Sprachen werden von den Behörden nicht mehr bearbeitet.

* Politische Indoktrination in Kitas, Schulen und Hochschulen. Kinder und Jugendliche sollen frühzeitig politisch korrekt konditioniert werden.

* Frühsexualisierung der Kinder. Unserer Kinder sollen schon früh mit der „Homo und Lesben – Kultur“ vertraut gemacht werden.

*Ungebremste Zuwanderung durch Grenzöffnungen. Es gibt dann kein Halten mehr, „Alle sollen rein!“ Laut Carola Rakete gegebenenfalls auch 50 Millionen, bei 80 Mio. Einwohner z.Z. in Deutschland, das hieße ca. 10 mal die Stadt Berlin neu bauen, natürlich ohne Eigenheime und in komfortablen Wohnungen, die wir, d.h. die wenigen verbliebenen Leistungsträger dann finanzieren dürfen; es sei denn, es kommen dann wieder nur Ärzte und Ingenieure.

*Verfolgung Andersdenkender. z.B. Corona/Klima-Leugner. Wer es heute wagt von den Mainstream Meinungen abzu weichen, muß mit Ausgrenzen und Verfogung rechnen, ja er hat sogar zu befürchten, daß ihm die Antifa den Schädel einschlägt oder die Kniescheiben zerhämmert.

* Außerparlamentarischer Durchsetzung eigener Ziele über NGOs. Die GRÜNEN inszenieren gerne über NGOs Volksbegehren, die aber meistens vom wirklichen Volkswillen abweichen.

* Sprachregelung durch Unterdrückung von vielen Wörtern und Redensarten. Durch Tabuisierung von Wörtern und Begriffen versuchen uns die GRÜNEN eine verkürze „korrekte“ Sprache aufzuoktroyieren.

* Permanentes Einhämmern von Denkschablonen über die GRÜNEN-freundlichen Medien. „Nachrichtenübermittlung“ von Morgens bis Abends und überall, Radio morgens beim Aufstehen, beim Fitness, im Supermarkt sogar in den öffentlichen Toiletten. Gewünschte Begriffe und „Wahrheiten“ sollen unterschwellig im Residuum unseres Unterbewusstseins abgespeichert werden.

* Rundumbevormundung. Die GRÜNEN verstehen sich als Gouvernanten der Nation, darum meinen sie auch über dem Parlament zu stehen und verlangen Vetorechte für sich.

Wie wir es auch drehen und wenden, ob schwarz/grün oder rot/rot/grün; wir schreiten in die GRÜNE Finsternis, und damit ist nicht nur der todsicher kommende Black-out gemeint.

Was sagte eine schwedische EU-Abgeordnete noch gleich? „Ich habe kein Auto, ich habe keine eigene Wohnung nicht einmal meine Kleidung gehört mir, aber ich bin glücklich.“

Alles wird zugeteilt! – Nur wer teilt zu? Bekomme ich immer neue Kleidung oder nur abgetragene alte Kleidung und nur Analena Bearbock & Co. kriegen die neue KLeidung. Und wird mir auch das was ich essen soll vorgeschrieben? (eigene Wünsche werden nur bei guter Führung, ausnahmsweise berücksichtigt) Und wird mir zugeteilt wie viel ich essen darf?

DIE GRÜNEN: Sind gegen Deutschland, gegen die, die hier schon länger leben, gegen die Familie, gegen Männer, gegen Autos, gegen Eigentum, gegen andere Meinungen, gegen Leistung nur die Quote zählt!

DIE GRÜNEN: Sind für die Erschaffung des neuen Menschen! DIE GRÜNEN geben vor, was wir denken sollen, was wir sagen dürfen und wie wir zu handeln haben.

DIE GRÜNEN: werden in Deutschland eine Gesinnungs-Diktatur einrichten.

Schöne Neue Welt!

(Gerd-Uwe Dahlmann)

Corona-Pflicht- oder Zwangsimpfung

„Es läuft -politisch gewollt und scheibchenweise volksverdummend diktatorisch durchgesetzt- doch auf eine Corona-Pflicht- oder Zwangsimpfung hinaus!

Im normalen Rechtsverkehr nennt man das strafbewehrt „Nötigung“!

Ungestraft dürfen das nur verlogene und unredliche Politiker veranlassen und verordnen – unter welchen (uneigennützigen?) dubiosen Gründen und Zwecken auch immer!

Das ist die Meinung eines Corona-Geimpften!“

Mit Gruß verbleibt Hans Steding